"Democracy and Sustainibility: Vision of Europe" in Sofia

Zum vierten und somit letzten internationalen Treffen des Grundtvig-Projekts "Active Citizen Through Civic Education" fanden sich alle Teilnehmergruppen vom 7. - 10. Mai in Sofia ein. In regelmäßigen Abständen trafen sich die Teilnehmer aus Frankreich, Bulgarien, Deutschland und Tschechien, um Fragestellungen und Problematiken rund um das Thema Demokratie zu diskutieren. Das Treffen in Sofia war dem Thema der Nachhaltigkeit ("Democracy and Sustainibility: Vision of Europe") gewidmet.

Die zweieinhalb Tage, die wir zugast bei unserem bulgarischen Partner Ecocentric verbrachten, wurden zur intensiven und produktiven Arbeit genutzt.

Die Gastgeber-Organisation stellete eine Ihrer Methoden vor, welche das Prinzip der "Education for Sustainable Development" (ESD) vermittelt.

Mit der französischen Partnerorganisation Université du Citoyen aus Marseille besprachen wir das demokratische Managament von Müll und suchten nach Lösungen für die wachsenden Probleme der Wegwerfgesellschaft.

 

Nachhaltige Müllnutzung auf dem Markt in Sofia
Nachhaltige Müllnutzung auf dem Markt in Sofia

Die Truppe des Frieda Frauenzentrum aus Berlin nutzte zur Präsentation ihres Themas "Demokratie am Arbeitsplatz" die Methode des "Theater der Unterdrückten", welche nicht nur viel Raum für Interpretation, sondern auch zum selbst Aktivwerden des Publikums bot.

Der Beitrag der tschechischen Gruppe bestand aus der Vorstellung des LandArt-Festivals in Königsmühle durch Antikomplex sowie aus der Präsentation der Vortschritte, welche seit dem letzten Treffen im Kino Varšavar, Liberec, gemacht wurden.

Das Zusammentreffen wurde auserdem genutzt, um das gemeinsam entwickelte Spiel zu testen, den örtlichen Markt für Produkte aus ökologischem Anbau  zu besuchen und, geleitet durch die Organisation 365 - Free Sofia Tour, die Bulgarische Hauptastadt zu erkunden. 

 



 

 

Auch die Begegnung mit den musikalischen und kulinarischen Spezialitäten - wohl die wichtigsten Komponenten einer interkulturellen Begegnung - kamen nicht zu kurz. Bei Ayran, Kavarma und Köften wurde geschwatzt, gelacht und getanzt.

 



 

Mehr Informationen zu dem Grundtvig-Projekt "Lifelong Learning Democracy - Active Citizen Through Civic Education" finden Sie hier: https://democracyeu.wordpress.com/

Unsere Arbeit

  • Unser neues Buch

    Weggehen und Wiederkehr

    Weggehen und Wiederkehr

    Das Leben der Deutschen in Sudetenland, die Vertreibung nach 1945, Herrkkunft nach Bayern und ein langer Prozess der Integration. Welche Erinnerungen haben die vetriebene Deutschen aus dieser Zeit und wie verändern sie sich im Rahmen der Generationen? Wie im Gegenteil schauen die Tschechen aus Sudetenland die deutsche Vergangenheit an? Das Buch ist eine Übersetzung aus dem deutschen Original Erinnerungskultur und Lebensläufe. Více informací

  • Buch

    Bei uns verblieben

    Bei uns verbliebene

    Bei uns verblieben. Die Präsentation des Buches fand am 10.10.2013 um 19:00 am Goethe-Institut Prag statt. Dagebliebene und Heimkehrer aus drei Generationen erzählen von ihren Erfahrungen als tschechische Deutsche. Diesen vierzehn Interviews sind drei fundierte Studien zur Geschichte, Identität und Sprache der deutschen Minderheit vorangestellt, welche weitere Zusammenhänge sichtbar machen. Více informací

  • Buch

    Das verschwundene Sudetenland

    Das verschwundene Sudetenland

    Die Sudeten früher und heute anhand von Fotografien. Unser Bestseller gibt eine bildliche Antwort auf die Fragen, die sich jeder stellt, der in die Landschaft des Grenzgebietes kommt und Lust hat, darüber nachzudenken, was uns eigentlich diese Landschaft hinterlassen hat. Více informací

  • Ausstellung

    Tragische Erinnerungsorte

    Tragische Erinnerungsorte

    Seit dem Jahr 2010 ist diese Wanderausstellung unterwegs, bei der Sie von Schülern nordböhmischer Gymnasien an tragische Stellen in ihrer Region in der Zeit von 1938 bis 1945 geführt werden. Mit einer Reihe von Geschichten aus Aussig, Komotau, Postelberg, Kaaden, Saaz und anderen Orten können Sie Einblick nehmen in das Zusammenleben der beiden Völker in der Mitte Europas. Wenn auch Sie die Wanderausstellung bestellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter: info@antikomplex.cz Více informací

  • Ausstellung

    Das verschwundene Sudetenland

    Das verschwundene Sudetenland

    Die Wanderausstellung "Das Verschwundene Sudetenland" ist seit Dezember 2002 fast jeden Monat woanders zu sehen. Sie zeigt die markantensten Verwandlungen der Landschaft im Grenzgebiet - vor allem die fast unersetzbaren unwiederbringlichen Kulturverluste infolge der Vertreibung der Deutschen nach dem Krieg. Doch es ist sehr sinnvoll zu wissen, was verändert wurde und wie man damit umgehen kann. Více informací

  • Buch

    Sudetengeschichten

    Sudetengeschichten

    Die Sudeten und ihre Bewohner - die gegenwärtigen sowie die ehemaligen. Die Geschichte des Sudetenlandes wird oft nur hinsichtlich einiger weniger Jahre nach dem Krieg erzählt. Wie die Schicksale der vertriebenen Deutschen in Deutschland und der neuen Siedler im Grenzraum weiter verliefen, wird oft vergessen. Unser neues Buch versucht, das zu ändern. Více informací