Land Art Königsmühle

Land Art Königsmühle

Letzten Freitag, vom 28. bis zum 30. August 2015, fand in Königsmühle zum vierten Mal das Landart Festival statt, an dem wir uns als Kooperationspartner beteiligen.

 

Für zwei von uns begann die Reise schon etwas früher, da wir bei der Vorbereitung halfen. Das Landart Festival in Königsmühle ist ein kleines Festival, dass erst seit vier Jahren existiert und bei dem Besucher viel über das Leben nahe der Grenze lernen können, viele neue interessante Menschen kennenlernen, sich mit Deutschen oder Tschechen austauschen, an Workshops zu Themen der deutsch-tschechischen Geschichte teilnehmen und ganz nebenbei ein verschwundenes, bzw. verschwindendes Dorf wieder zum Leben erwecken. Wir konnten diesen Wandel ganz besonders gut mitverfolgen, da wir, Maja und Philip, EVSlerin und Praktikant bei Antikomplex, Königsmühle, als wir ankamen, noch fast unberührt sahen. So dachten wir jedenfalls, als wir in Königsmühle ankamen. Was uns aber nicht bewusst war, ist, dass es sonst, neben den Ruinen, nichts gibt, was in der Landschaft noch daran erinnert, dass  dort mal ein Dorf war. Die Wege waren bereits freigeschnitten, im Bach ein kleiner Damm errichtet und neue Brücken gebaut. Mit unserer Hilfe veränderte sich der Ort in den nächsten drei Tagen noch erheblich. Die Ruinen mussten von Zweigen und Geäst befreit werden, die dort abgeladen worden waren, es mussten viele Sitzgelegenheiten gebaut, Wegweiser befestigt, eine Toilette und eine Bar gebaut und ein Weg zu einem der Häuser befestigt werden. Am Donnerstagnachmittag kam das Team vom Neuen Konsulat aus Annaberg an und baute die Küche auf, um die ganzen Festivalgäste versorgen zu können und wir trugen das Material, das am Wochenende benötigt werden sollte, auf das Gelände.

 

Freitagnachmittag begann das Programm mit viel Musik und endete gegen 23 Uhr mit einer Feuershow. Am Samstag hatten die Besucher Zeit, sich auf dem Gelände umzuschauen, die Landart Kunstwerke zu bestaunen oder sie zu besteigen, wie den Königsthron. Schon vormittags wurde den Besuchern ein vielfältiges Programm geboten, das mit Theater, Dichtung, Landart und Musik wirklich keine Wünsche offen ließ. Beschlossen wurde der Tag mit einer Jamsession am Feuer, interessanten Gesprächen und dem ein oder anderen Bier. Der Sonntag wurde etwas ruhiger begangen mit einem Metalldetektor Workshop, Musik und einer Podiumsdiskussion, um schließlich mit dem Höhepunkt, dem Theaterstück CEJCH, das das Thater Cheb zum Besten gab, zu enden.

 

Insgesamt ist dieses Festival, das von Petr Mikšiček ins Leben gerufen wurde, auf jeden Fall einen Besuch wert. Königsmühle hat seinen ganz eigenen besonderen Charme und kann mit seiner Geschichte verzaubern. Das Festival regt nicht nur zum Nachdenken über die vergangene deutsch-tschechische Geschichte an, sondern fragt auch danach, wie wir diese in der Zukunft gestalten möchten. Und ist ganz nebenbei einer der vielen kleinen Schritte, die zum heutigen Europa beitragen, zu Menschen, die nicht nur friedlich nebeneinander, sondern miteinander leben. Denn, so der letzte Satz des Theaterstücks, „die Zukunft gehört den Multinationalen“.

 

Maja Konstantinovic

 

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter Königsmühle

Unsere Arbeit

  • Unser neues Buch

    Weggehen und Wiederkehr

    Weggehen und Wiederkehr

    Das Leben der Deutschen in Sudetenland, die Vertreibung nach 1945, Herrkkunft nach Bayern und ein langer Prozess der Integration. Welche Erinnerungen haben die vetriebene Deutschen aus dieser Zeit und wie verändern sie sich im Rahmen der Generationen? Wie im Gegenteil schauen die Tschechen aus Sudetenland die deutsche Vergangenheit an? Das Buch ist eine Übersetzung aus dem deutschen Original Erinnerungskultur und Lebensläufe. Více informací

  • Buch

    Bei uns verblieben

    Bei uns verbliebene

    Bei uns verblieben. Die Präsentation des Buches fand am 10.10.2013 um 19:00 am Goethe-Institut Prag statt. Dagebliebene und Heimkehrer aus drei Generationen erzählen von ihren Erfahrungen als tschechische Deutsche. Diesen vierzehn Interviews sind drei fundierte Studien zur Geschichte, Identität und Sprache der deutschen Minderheit vorangestellt, welche weitere Zusammenhänge sichtbar machen. Více informací

  • Buch

    Das verschwundene Sudetenland

    Das verschwundene Sudetenland

    Die Sudeten früher und heute anhand von Fotografien. Unser Bestseller gibt eine bildliche Antwort auf die Fragen, die sich jeder stellt, der in die Landschaft des Grenzgebietes kommt und Lust hat, darüber nachzudenken, was uns eigentlich diese Landschaft hinterlassen hat. Více informací

  • Ausstellung

    Tragische Erinnerungsorte

    Tragische Erinnerungsorte

    Seit dem Jahr 2010 ist diese Wanderausstellung unterwegs, bei der Sie von Schülern nordböhmischer Gymnasien an tragische Stellen in ihrer Region in der Zeit von 1938 bis 1945 geführt werden. Mit einer Reihe von Geschichten aus Aussig, Komotau, Postelberg, Kaaden, Saaz und anderen Orten können Sie Einblick nehmen in das Zusammenleben der beiden Völker in der Mitte Europas. Wenn auch Sie die Wanderausstellung bestellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter: info@antikomplex.cz Více informací

  • Ausstellung

    Das verschwundene Sudetenland

    Das verschwundene Sudetenland

    Die Wanderausstellung "Das Verschwundene Sudetenland" ist seit Dezember 2002 fast jeden Monat woanders zu sehen. Sie zeigt die markantensten Verwandlungen der Landschaft im Grenzgebiet - vor allem die fast unersetzbaren unwiederbringlichen Kulturverluste infolge der Vertreibung der Deutschen nach dem Krieg. Doch es ist sehr sinnvoll zu wissen, was verändert wurde und wie man damit umgehen kann. Více informací

  • Buch

    Sudetengeschichten

    Sudetengeschichten

    Die Sudeten und ihre Bewohner - die gegenwärtigen sowie die ehemaligen. Die Geschichte des Sudetenlandes wird oft nur hinsichtlich einiger weniger Jahre nach dem Krieg erzählt. Wie die Schicksale der vertriebenen Deutschen in Deutschland und der neuen Siedler im Grenzraum weiter verliefen, wird oft vergessen. Unser neues Buch versucht, das zu ändern. Více informací